Gründung und Struktur

Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V.

DITIB wurde in der Mitgliederversammlung vom 05.07.1984 in Köln nach bürgerlichem Recht für die Koordinierung der religiösen, sozialen und kulturellen Tätigkeiten der in ihr organisierten Vereine als bundesweiter Dachverband gegründet.

Im Gründungsjahr waren dies 135 Vereine, mittlerweile sind es über 960. Die angeschlossenen Ortsgemeinden sind rechtlich und wirtschaftlich selbstständige eingetragene Vereine, die die gleichen Prinzipien und satzungsgemäßen Zwecke der DITIB verfolgen und die DITIB als Dachverband anerkennen. DITIB ist heute die mitgliederstärkste Migrantenorganisation in der Bundesrepublik Deutschland und ist zu einem anerkannten Glied in der Kette der anderen Anstalten und Einrichtungen mit religiöser und sozialer Zielsetzung in der Bundesrepublik Deutschland, und so zu einer wichtigen Säule der Gesellschaft, geworden. Umfragen zufolge, vertritt die DITIB über 70% der in Deutschland lebenden Muslime.

Organe des Vereins

  • Mitgliederversammlung
  • Vorstand
  • Beirat
  1. Abteilung für das Persönliche Büro und Koordination
  2. Abteilung für Medien und Öffentlichkeitsarbeit 
  3. Abteilung für religiöse Dienste  
  4. DITIB Akademie
  5. Abteilung für Pilgerfahrtsdienste (Hadsch und Umra)
  6. Abteilung für Beratung, Revision und institutionelle Entwicklung
  7. Abteilung für Gesellschaft und Zusammenarbeit  
  8. Abteilung für Personalmanagement und Verwaltungsdienste  
  9. Abteilung für Buchhaltung  
  10. Abteilung für Familien- und Sozialdienste
  • Justitiariat/Syndikus
  • Strategie und Planung

DITIB - Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V.

Venloer Straße 160, 50823 Köln

Zentrale

+49 221 / 50 800 100

info@ditib.de

Bestattungsinstitut

info@cenazefonu.eu

Hadsch & Umrah Reisen

hac@ditib.de

copyright © 2024